„Und was kommt nach dem Ende?“

Hier finden Sie alle Informationen zum Seminar

Gesprächsabend zur christlichen Auferstehungshoffnung 

Der christliche Glaube wäre nichts ohne die Hoffnung auf Auferstehung. Christ*innen glauben, dass mit dem Tod nicht das Ende, sondern der Beginn eines neuen Lebens erreicht ist: Das ewige Leben bei Gott, wo wir uns alle wiedersehen werden. ABER: Ist das nicht bloß Vertröstung? Welchen berechtigen Grund gibt es für einen solchen Glauben? Wie beeinflusst dieser Glaube unsere Trauer und wie kann diese Hoffnung eine Stärkung gerade auch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sein. Dieser Gesprächsabend richtet sich an alle – egal, welche Konfession, Religion oder Weltanschauung. Wichtig ist, dass wir offen, ehrlich und wertschätzend miteinander ins Gespräch kommen wollen. 

Anmeldung

Vorname
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Nachname
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
E-Mail *
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Telefon
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
20 + 15 = ?
Bitte geben Sie das Ergebnis ein, um fortzufahren
Ja, mit einer Verarbeitung meiner Daten gem. der Datenschutzerklärung bin ich einverstanden.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Details

Termin/e: Bei Interesse gerne melden unter: 05462-7456123 oder info@traeumfaenger-trauerbegleitung.de
Kosten: 25 Euro
Teilnehmerzahl: 3 – 10 Personen 
Seminarort: Hängt von der Gruppengröße ab und wird individuell besprochen
Seminarleitung: Michael Franke, Pfarrer

Menü